17.09.2021

Europapreis der Landtags-SPD für Jean Asselborn

Fraktionsvorsitzender von Brunn: Luxemburgs Außenminister steht in besonderer Weise für ein Europa der Solidarität und der Werte

Die BayernSPD Landtagsfraktion zeichnet dieses Jahr den luxemburgischen Außenminister Jean Asselborn mit ihrem Europapreis aus. Die Laudatio hält die Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, Katarina Barley. Jean Asselborn ist seit 17 Jahren luxemburgischer Außenminister und damit der dienstälteste Außenminister der Europäischen Union (EU). Von 2000 bis 2004 war er Vizepräsident der Sozialdemokratischen Partei Europas.

Fraktionsvorsitzender Florian von Brunn: „Jean Asselborn steht in besonderer Weise für ein Europa der Solidarität und der Werte. Er bietet Nationalismus und Populismus auf der europäischen Ebene wie kaum ein Zweiter die Stirn. Diese wertegebundene Außenpolitik wird getragen von der europäischen Idee der Einheit in Vielfalt im Selbstbewusstsein internationaler sozialer Verantwortung.“ Die Preisverleihung findet in einer Hybridveranstaltung am heutigen 17. September um 19.30 Uhr im Senatssaal des Bayerischen Landtags statt.

Den Fortbestand der Europäischen Union sieht "Monsieur Klartext" (Cicero) und "der Europameister der kantigen Aussagen" (Spiegel) gefährdet. "Wenn der Respekt der Werte fällt, dann fällt auch das Projekt Europa", so Asselborn, der zuletzt im April 2019 und September 2016 bei der sozialdemokratischen Fraktion Bayerns zu Gast war.

Im Sommer 2018 hat die Landtags-SPD erstmals ihren Europapreis vergeben. Preisträger war damals Claus-Peter Reisch, Kapitän der Seenotrettung „Mission Lifeline“.

PresseClub-Gespräch mit dem bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder

 

Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder besucht den PresseClub in denkwürdigen Zeiten: Klima, Corona, Außenpolitik, Soziale Fragen dazu Integration, Digitalisierung und als Kulminationspunkt die anstehende Bundestagswahl. Zumindest die „K-Frage“ hatte er zuletzt in mehreren Interviews unmissverständlich beantwortet: Mit „Nein“.

 

Was bewegt Söder in diesen Tagen? Wie sind die Strategien, mit denen er seine Partei, die CSU in der Union und im Bundestag positionieren will? Die Umfragewerte rufen Alarmstimmung hervor und er kommentiert das seit Wochen: „Es wird richtig knapp“.

 

Farbenspiele und möglicherweise auch neue Kräfte, die über die Fünf-Prozent-Hürde kommen, werden im PresseClub diskutiert. Natürlich auch personelle Konsequenzen der Post-Seehofer-Ära und mögliche Ressortverteilungen sollen im PresseClub-Gespräch eine Perspektive erhalten.

 

Nicht zuletzt sind es bayerische Lösungen zu Hochwasserschutz und 10e-Regelung, der Paradigmenwechsel in der Landwirtschaft, dazu die Initiativen aus der eigenen Partei zu Abtreibungsverboten und Frauenquote, die von hohem Interesse sein werden.

 

Moderation: PresseClub-Vorsitzender Dr. Uwe Brückner und Ehrenvorsitzender Peter Schmalz

PresseClub-Gespräch mit dem bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder

Nem sokkal a pápa landolását követően Orbán Viktor miniszterelnök is személyesen köszöntötte az egyház legfontosabb tagját.

Hatalmas hír volt, amikor kiderült, hogy Ferenc pápa Budapestre látogat, és ez olyasvalami, ami csak ritkán történik meg. Ezelőtt sok esztendőnek kellett eltelnie ahhoz, hogy egy ilyen eseményt szervezzen Magyarország.

Ferenc pápa azonban úgy döntött, hogy ellátogat Budapestre, és többek között Orbán Viktor miniszterelnökkel is találkozik, vált vele néhány szót. A történelmi pillanatra az 52. Nemzetközi Eucharisztikus Kongresszus (NEK) zárómiséje előtt került sor a Szépművészeti Múzeumban.

A pápa programja sűrű, és folyamatosan vigyáznak rá, hiszen az egyik legveszélyeztetettebb személy a Földön. A magyar hatóságok az olasz erőkkel közösen biztosítják a pápa védelmét, hogy a legnagyobb nyugalomban teljesítse a programját Magyarországon, aminek a végén a tömeghez fog szólni.

Eröffnung der IAA Mobility

Am 7. September 2021 hat Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, an der offiziellen Eröffnung der IAA Mobility mit Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel auf der Messe München teilgenommen. Die IAA Mobility findet vom 7. bis 12. September statt.

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL: "Mobilität ist Teil der bayerischen DNA. Das Auto verbindet Fortschritt, Freiheit und Digitalisierung. Es geht nicht nur um den Sound von Zylindern, sondern um neuen Sound in der Mobilität. Hier entsteht Spirit für Nachhaltigkeit. Die IAA und Bayern sind ein perfektes Match. Technologie ist ein wichtiger Beitrag zum Klimawandel."

Nach der Eröffnung hat Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, gab einen Staatsempfang zur IAA Mobility in Form eines festlichen Abendessens im Antiquarium der Münchner Residenz und hielt ein Grußwort.